Krajnc Karosseriebau und Autolackierung
Unfallreparaturen :
So gut wie neu!
Oldtimer-Restauration:
Wir kümmern uns um Ihr Schätzchen!
Blitzsauber:
Lackierboxen mit Filtersystemen
sorgen für beste Ergebnisse
Alle Marken:
Welches Auto Sie auch fahren, wir reparieren fachgerecht!
previous arrow
next arrow
Slider

Unfall - was tun?

Es hat gekracht - der Schreck ist groß und in der Aufregung kann man schnell das wichtigste in der Situation vergessen. Wir haben ein paar Tipps für Sie, die Sie sich gerne auch herunterladen und ausdrucken können. Praktisch als kleine Denkstütze im Handschuhfach.

1. Eigensicherung

Wenn Sie nicht schwer verletzt sind, sorgen Sie umgehend für die Absicherung der Unfallstelle, schalten Sie die Warnblinkanlage ein und ziehen Sie die Warnweste an. Bringen Sie sich in einer sichere Position (z. Bsp. hinter die Leitplanke).

Bei kleineren Blechschäden räumen Sie die Unfallstelle/Gefahrenstelle zügig, wenn möglich fertigen Sie noch Fotos von der Unfallsituation an. Bei größeren Schäden warten Sie die Unfallaufnahme ab, beseitigen Sie keine Spuren!

2. Erste Hilfe für verletzte Personen

Nach der Eigensicherung haben verletzte oberste Priorität. Helfen Sie verletzten Personen und organsieren Sie die Rettungskräfte (Krankenwagen, Feuerwehr und Polizei).

3. Dokumentation des Unfallortes und der Schäden

Fertigen Sie umgehend Fotos von der Unfallsituation und Dokumentieren Sie kurz den Unfallhergang. Machen Sie wenn möglich eine Skizze. Notieren Sie wichtige Daten wie Kennzeichen und Identität des Unfallbeteiligten an, am besten lassen Sie sich den Ausweis zeigen. Notieren Sie erste Stichworte zum Unfallhergang, schauen Sie noch vor Ort nach Zeugen und notieren auch diese Namen mit auf dem Bericht. Lassen Sie sich Ihre Notizen mit einer Unterschrift bestätigen.

4. Reparatur und Schadensabwicklung

Als Geschädigter klären Sie die Schadensübernahme mit der gegnerischen Versicherung. Wenn Sie zudem Hilfe bei der Kommunikation und Abwicklung des Schadens benötigen, lassen Sie sich von einem Anwalt zusätzlich beraten. Als Geschädigter können Sie einen freien Gutachter beauftragen und haben in der Regel auch die freie Wahl der Reparaturwerkstatt.

Bei einem Kaskoschaden, den Sie verusacht haben klären Sie die Kostenübernahme mit Ihrer Versicherung. Zum Teil wird hier die Werkstatt und der Gutachter vorgegeben. Für eine erste Schadenseinschätzung gehen Sie in eine Karosseriewerkstatt. Hier stellt man schnell die Schadenhöhe fest und ob sich die Meldung des Schadens bei der Versicherung überhaupt lohnt oder ob es sogar besser sein könnte, den Schaden selbst zu bezahlen.

Bei jeglichen Unklarheiten bietet es sich an, einen entsprechenden Anwalt zu befragen, der dann auch die weitere Abwicklung und Kommunikation übernehmen kann.

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.